Kunstraum 2020/21/22/23

Institut für Kunst und Musik

Die ganzen Einladungsplakate, hier klicksen

nächtestes Repair-Cafe: Fr 08.03.24, 10.05.24, 12.07.24, 13.09.24, 08.11.24, jeweils 16-19 Uhr

+++ NEU - Leihbibliothek - jeden Mittwoch von 14-16 Uhr - NEU +++

Am Donnerstag, 18.April 2024 um 19:30 Uhr

Harald Dobler - Auf unebenen Wegen


mit Gitarre und Buch Auf unebenen Wegen ist eine musikalische Lesung, eine Auswahl von Gedichten, Liedern und Kurzgeschichten aus vier Jahrzehnten. Es sind eher der subtile Witz und die leisen Töne, mit denen Harald Dobler sein Publikum anspricht. Nachdenklichkeiten in gereimter Form. Harald Dobler, aus Viechtach, freiberuflicher Gitarrenlehrer, schreibt seit den Anfängen für das ostbayerische magazin lichtung hauptsächlich Künstlerportraits und Glossen. Weitere Infos und Termine unter: www.harald-dobler.de Eintritt: 12 €, Jugendliche bis 25 Jahren 8 €


r
u

Am Samstag 13. April 2024 um 19:30 Uhr

Horst Kroll Gitarre + Ralf Deutsch Handpan


Ein Konzert mit Musik der leisen Töne zum Entspannen und Zuhören. Eintritt: 12 €, Jugendliche bis 25 Jahren 8 €


r
u

Am Donnerstag, 7. März 2024 um 19:30 Uhr

Joe Baumgartner spielt, singt und liest Neil Young Heart of Gold


Songs and Stories…. taucht ein in Youngs frühes Schaffen mit Buffalo Springfield, seine Ausflüge mit der Supergroup Crosby, Stills, Nash & Young und vor allem als Solokünstler, sowie seine Werke mit Crazy Horse. Freuen Sie sich auf einen kurzweiligen Abend an dem nicht nur Musik zu hören ist. In Konzertatmosphäre, puristisch vorgetragen mit einer kleinen Auswahl Akustikgitarren, Mundharmonika, Auszügen aus den Biografien und witzigen Geschichten erlebt man die Welt der Lebenden Legende. Eintritt: 15 €, Jugendliche bis 25 Jahren 8 €
für Jugendliche bis 25 Jahre nur 4Euro.


r
u

Am Sonntag, 10. Dezember 2023 um 17 - 19 Uhr

Rute raus!

Die Überwindung der Wüsten Weihnacht. Gegenüber, auf dem Grabsteinfriedhof (da wo die Grabsteine begraben sind, Steinmetz Frank)

- - Christkind live
- die tollsten Enttäuschungen
- der vierte heilige Dreikönig
- heiße Impressionen
- Krawatten-, Socken- und Plätzerl-Tausch-Börse
- Sonstiges
Musik: MaRony`s
Manfred Thieme, Gitarre
Roland Kössler, Cajon

Eintritt: 8 €, Jugendliche bis 25 Jahren 4 €

 Rute raus „WWW Waldkirchens Wüste Weihnacht“ war über zehn Jahre lang der weihnachtliche Höhepunkt im Programm des Kunstraum-Teams Waldkirchen. Für diesem Jahr hat sie das Team -Thomas Scharrenbroich, Andreas Pietzsch, Franz Hintermann und Claus Kappl- etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Unter dem Motto „Rute raus, das Abenteuer beginnt“ findet am Sonntag, den 10.12.23, ab 17 Uhr auf dem Grabsteinfriedhof, also dort, wo die Grabsteine begraben sind, im Hof des Grabsteinhauers Frank, gegenüber dem Kunstraum, ein etwas anderer Weihnachtsmarkt statt. Neben heißer Live-Musik von MaRony`s (Manfred Thieme an der Gitarre und Roland Kössler am Cajon) gibt es heiße Impressionen aller Art, tritt das Christkind ebenso live auf wie der vierte Heilige Drei-König aus Franken, erwarten den Besucher Plätzerl-, Krawatten- und Sockentauschbörsen und weitere Enttäuschungen der weihnachtlichen Art. Für Unterhaltung aller Art ist gesorgt. Der Eintritt beträgt 8 Euro, für Jugendliche bis 25 Jahre nur 4Euro.


r
u

A

Am Freitag, 27. Oktober 2023 um 19:30 Uhr

Markus Schlesag, Bass und Toni Bulluck, E-Gitarre

- Songs von Ray Charles, Steve Wonder, Bill Withers... Blues von B.B. King, Steve Ray Vaughn, Tony Bulluck Kammermusikalische Interaktion Eintritt: 15 € Reservierung unter fr


r
u

A

Am Samstag 1.7. 2023

Ein total mißlungener Abend

- Der Sargnagel
- Wärmepumpen?
- keine Klimakleber nicht
- Kunst, die dann doch nicht weg sollte
- Sonstiges
- Musik
Eintritt: -2€ (erster negativer Eintritt)


Bilder
- Wenn ein „misslungener Abend“ gelingt

Das Scheiter, das Misslingen gehört zur Kunst, gehört zum alltäglichen Leben, gehört zur Politik. Häufig führt das Scheitern auf eine neue Ebene in Musik und Kunst. So hat Van Gogh mit einem Ohr bessere Bilder gemalt als mit beiden und Beethoven, obwohl taub, noch großartige Musikstücke komponiert. Mit Misslingen und Scheitern beschäftigte sich auch das Kunstraumteam an seinem „misslungenen Abend“, der erstmals und bei sommerlich warmen Temperaturen im Innenhof des Waldkirchner Grabsteinhauers Frank stattfand. Bei der Begrüßung stellte Claus Kappl fest, dass es schwer sei, für solch einen Themenabend eine Band zu finden, die diesen Ansprüchen genüge. In der Passauer Musikgruppe „6/8“, hervorgegangen aus der Passauer „OpenSession“ - einer losen Arbeitsgemeinschaft zwischen Mathematik und Musik an der Universität, die sich einmal im Monat trifft und europäische Folkmusik spielt – habe man sie gefunden. (Dudelsack: Tomas Sauer, Drehleiher: Martin Bilitza, Flöte: Inge Schiebelsberger, Gitarre Alexander Zimmermann und Geige: Lisa Benno.) Claus Kappl ging der Frage nach, ob unser Weltensystem nicht ehe auf Scheitern angelegt sei als auf Gelingen und belegte diese These damit, dass schon bei der Schöpfung grobe Fehler unterlaufen sind, die Erde eben keine Kugel ist, der erste Mansch aus geringwertigen Material erschaffen wurde, ein höherwertiger Rohstoff vielleicht besser geeignet gewesen als Ackerboden. Andreas Pietzsch nahm den Midsummer-Termin zum Anlass, um über das skandinavische Weihnachtsbrauchtum zu philosophieren und die Weihnachtsgepflogenheiten der Biber mit denen des Menschen zu vergleichen. Franz Hintermann stellte fest, dass „negativer Eintritt“ wie an diesem Abend erhoben, eigentlich Unfug sei und ließ die zahlreichen Gäste darüber abstimmen. Nach der Pause lag der musikalische Schwerpunkt der Gruppe „6/8“ auf gälischer Folkmusik. Claus Kappl ging bei seinem Streifzug durch die Epochen wiederum auf deren Ende ein: Die Zeit der Hexenverbrennungen – selbsterklärend. Allerdings konnte ein originaler Scheiterhaufen besichtigt und verkostet werden. Der Dreißigjährige Krieg – ein Fiasko, Die Napoleonischen Kriege endeten auf St. Helena – in einem Schlager von Freddy Quinn. Der Keramikkünstler Hans Fischer stellte eines seiner misslungenen Kunstwerke vor und nahm auf unterhaltsame Weise Veränderungen mit dem Hammer vor. Verena Zobel stellte ihre Leiterperformance „Schutt happens“ dem Publikum vor. Franz Hintermann widmete sich dem Thema „Verstehen von Jungen und Älteren, von Heute und Morgen von Ärgeren und Geärgerten auf der Suche nach Lösungen“ Mit dem Text „Schiller in Weimar“ von Andreas Pietzsch endete ein unterhaltsamer „misslungener Abend“.

Am Freitag, 28. April 2023

31 ° 37 ‘ 33 “ N MARRAKECH 1/2 07° 59‘ 21“ W

Installation, Video, Skulptur, Malerei, Grafik, Performance
Von 30. November bis 6. Dezember 2022 bereiste eine Gruppe von zwölf Studierenden der Professur Kunstpädagogik und Visual Literacy der Universität Passau die nordafrikanische Stadt Marrakech. Die Koordinaten der Stadt setzen einen Rahmen für die Ausstellung der Arbeiten der jungen Künstlerinnen und Künstler: Zeichnungen, Malereien, Fotografien, Videos und Installationen, die ihre Beobachtungen und Erfahrungen der Reise in eine bildnerische Form transformieren. Conférencière Prof. Dr. Barbara Lutz-Sterzenbach Clara Balbach, Paulina Bösenberg, Lisa Breiteneicher, Luisa Buddrus, Stephan Mörmel, Isabel Düring, Anetta Golz, Qendresa Kabashi, Anna Schwarz, Tanja Seiler, Susanne Wiesbeck, Andreas Fries

 

Am Freitag, 14. April 2023 16 bis 19 Uhr

Reparaturcafe

Jeder, der sich für die Reparatur-Initiative interessiert, kann sich gerne unverbindlich melden“, so Eva Brunner. Sie steht als Ansprechpartnerin im Landratsamt unter eva.brunner@landkreis-frg.de oder telefonisch unter 08551 57 3204 zur Verfügung.

 

Am Freitag, 18. März 2023

Am Kippen

Verena Halvax Maria Christina Schönberger Franz Hintermann Künstlergespräch mit Verena Halvax Lesung aus dem Roman „Am Kippen“ Verena Halvax ..., dass das buch trotz des schweren themas ungemein humorvoll geschrieben ist und dass das ja gar nicht so leicht ist und das buch daher leicht lesbar macht! margarete affenzeller. redakteurin beim standard Wissenschaftliche Kippexperimente Franz Hintermann Musik Klarinette Maria Christina Schönberger. 

 

Am Dienstag, 14. Februar 2023

Bahnsinniges, Ilztalbahn, Gleise ins Morgen

es soll ein Abend werden, in dem ein Seelsorger sich des Themas Eisenbahn annimmt und mit dem Leben verknüpft, zunächst mal 5 Blöcke: Einstieg mit einer Erzählung aus ‚Geleise ins Morgen‘ von Altbischof Reinhold Stecher Auszüge aus meinem Büchlein ‚Bahnsinniges‘ zur Ilztalbahn; Überlegungen, die ich geschrieben habe, die aber nicht veröffentlicht worden sind; ein paar Witze und Anekdoten zum Thema ‚Eisenbahn‘; und zum Schluss noch ein paar Gedichte zur Eisenbahn von R. Stecher. Es kann und darf ein nachdenklicher Abend werden, auch ein wenig zum Schmunzeln... Herzlich, Markus Krell, Pfr. Musik: Ralf Deutsch

v franz.hintermann@icloud.com

 

Am Sonntag, 18.Dezember 2022

WWW #10c „Weihnachtsgeschichten“

Für alle Kinder aller Altersgruppen liest das Kunstraum-Team am Sonntag, den 18.12.22, um 15 Uhr, zusammen mit Kindern bekannte und unbekannte Weihnachtserzählungen aus aller Welt. Eine ruhige, aber spannende Vorbereitung auf das Weihnachtsfest ist garantiert. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Der Eintritt ist frei.

v franz.hintermann@icloud.com

 

Am Samstag, bzw Mittwoch 17. + 21.Dezember 2022

Waldkirchens Wüste Weihnacht #10b
Sperrmüll des Himmels

Texte, Wissenschaft, Musik, Verrümpelung Musik: 17.12. „2harmonie Clarinets“ Maria Christina Schönberger, Stefan Denk 21.12. „Einfach nur Holz“, Sandra und Ingrid, Klarinetten Eintritt 7€, Kinder bis 25 Jahre frei
Das Kunstraum-Team beschäftigt sich in seiner 10. Aufführung von „Waldkirchens Wüster Weihnacht“ mit dem „Sperrmüll des Himmels“. Schon in der Begrüßung stellt Claus Kappl die Frage, ob es im Himmel, also dort wo Gott wohnt, überhaupt Sperrmüll geben kann? Und er fordert, sich zunächst einmal mit dem irdischen Sperrmüll zu beschäftigen, mit dem publizierten wie auch mit dem realen. Franz Hintermann beschäftigt sich mit dem wissenschaftlichen Aspekt des Themas. Andreas Pietzsch zeigt auf, was alles unter dem Gabentisch liegen kann, wenn man/frau beim Schenken nicht Obacht gibt. Waldkirchens erster Dienstmann, Heinzi P., wird im Himmel mit himmlischen Personal konfrontiert, das ihm das Leben nicht leicht macht, während es in seinem geliebten Waldkirchen drunter und drüber geht. Roland Döringer und Stefan Denk, die „2haronie Clarinets“ sorgen mit abwechslungsreicher Klarinettenmusik für die musikalische Unterhaltung an diesem Abend. Nach der Pause erklärt Thomas Scharrenbroich die künstlerische Gestaltung des Kunstraumes, der dem Bild „Sacra Conversazione“, der Medici- Madonna von Rogier van der Weyden nachgebaut wurde. Anschließend lassen Franz Hintermann und Claus Kappl die Schlange aus dem Paradies zu Wort kommen lassen, die als personifizierter „Sperrmüll des Himmels“ kein gutes Wort an der Schöpfung lässt. Weltmaschinenerfinder Franz Hintermann erklärt die physikalischen Vorgänge die hinter der Schöpfung stehen. Anschließend hilft die Zentrale Abfallwirtschaft Himmel Niederbayerns Petrus bei der Beseitigung angefallenen himmlischen Sperrmülls. Den Schlusspunkt bildet ein amüsantes Krippenspiel von Andreas Pietzsch. Wer „Waldkirchens Wüste Weihnacht“ erleben möchte hat am heutigen Mittwoch, (21.12.2022) noch Gelegenheit dazu. Beginn 19.30 Uhr, Eintritt 7 Euro. Beste Unterhaltung wird garantiert.

v franz.hintermann@icloud.com

 

11. Dezember 2022

Dickenslesung

o

 

Samstag 19.11.2022, 19:30

Horst Kroll + Ralf Deutsch

Konzert im Kunstraum Mit einem Konzert der Extraklasse eröffnet das Kunstraum-Team sein vielfältiges Herbst/Winter-Programm. Am Samstag, den 19. November 2022 spielen im Kunstraum / Jahnstraße 6, Ralf Deutsch an der Handpan und Horst Kroll an der Gitarre, begleitet werden sie durch Walter Auer an den Percussions-Instrumenten. Horst Kroll ist als Gitarrist in vielen Musikprojekten im Umkreis tätig, u.a. in der Band „Why not“ oder bei der Gruppe „Shalom“. Seine Stilarten bewegen sich von der KHorst Kroll + Ralf Deutsch lassik bis zum Rock. Als Akustikgitarrist überzeugt er mit seinen eigenen ruhigen Songs, die ins Herz der Zuhörer gehen. Ralf Deutschs Liebe zur Handpan entstand bei einem Konzert in London. Als gelernter Schlagzeuger war er von diesem Instrument fasziniert. Handpan zu spielen heißt intuitive zu musizieren. Ralf Deutsch komponiert seine Lieder selbst und kann auf eine Fülle von Auftritten zurückblicken. Seit mehreren Jahren spielen Horst Kroll und Ralf Deutsch zusammen. Heute trommelt er in der Djemben-Gruppe „Happy Fingers“ in Waldkirchen. Mit Ralf Deutsch im Duo Handpan und Horst Kroll an der Gitarre entsteht durch die Verschmelzung der beiden Instrumente eine neues und überwältigendes Klangerlebnis für die Zuhörer. Walter Auer ist ebenfalls gelernter Schlagzeuger, er spielte in der Stadtkapelle Untergriesbach und in der Musikgruppe „Die Teddy`s“. Heute gehört seine Liebe der Djembe und den zahlreichen Percussions-Instrumenten. Für unterhaltsame Abwechslung sorgen die Texte von Andreas Pietzsch und Claus Kappl. Beginn: 19.30 Uhr Eintritt: 12 €uro

v franz.hintermann@icloud.com

 

30.10. 2022

Carl Amery: Der Untergang der Stadt Passau.

Ein postapokalyptischer Science Fiction

„Post pentilentiam“ , 30 Jahre nach der großen Seuche, die fast die gesamte Menschheit ausgelöscht hat, gibt es nur noch eine größere Siedlung, die Stadt Passau,. Sie besitzt scheinbar Lebensmittel im Überfluss. Die nächst größere Gruppe Menschen lebt in Rosenheim, die Rosmer. Sie besitzen Salz. Der Passauer Bürgermeister, „Scheff“ genannt, plündert die Landbevölkerung aus, die in Subsistenzwirtschaft lebt, um Passau mächtig zu machen. Um an des Salz der Rosmer zu gelangen, lädt er zwei Gesandte ein, die erfahren, dass die Rosmer beseitigt werden sollen. Der Konflikt eskaliert, es kommt 2112 zur Schlacht um Passau.

 

8.10 2022

Autorenlesung Karin Mertl

Karin Mertl liest aus: Verliebt. Verwirrt. Verpasst? „Ich wollte einfach mal ausprobieren, ob ich das, was ich selbst gerne lese, auch schreiben kann“ sagt die Waldkirchner Autorin. Am Ende wurde aus dem Probieren ein Roman, ein lesbischer Liebesroman, der eine Kleinstadt im Bayerischen Wald als Schauplatz nutzt. Nach der Veröffentlichung ihres erstes Buches kommt nun ihre erste Lesung. Musik und Moderation: Julia Reihofer mit Kai und Nico

 

7.10.2022 16-20 Uhr

Reparatur-Kaffee

Der Kunstraum in der Jahnstraße in Waldkirchen war gut besucht, als es zum ersten Mal hieß; „Reparieren statt Wegwerfen“. Zusammen mit der Selbstwerkstatt Passau und engagierten ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern veranstaltete der Landkreis Freyung-Grafenau ein Reparaturcafé. „Mit so einem großen Andrang haben wir nicht gerechnet ... ... Jeder, der sich für die Reparatur-Initiative interessiert, kann sich gerne unverbindlich melden“, so Eva Brunner. Sie steht als Ansprechpartnerin im Landratsamt unter eva.brunner@landkreis-frg.de oder telefonisch unter 08551 574996 zur Verfügung.
Der ganze Text: MuW https://www.muw-nachrichten.de/dahoam/grosser-andrang-beim-ersten-reparaturcafe-im-kunstraum-waldkirchen/

 

Am Donnerstag,
14.Juli 2022 um 19:30 Uhr

Nach der Seuche um halb Acht
Gala - heiter geht es weiter

- Dann kam Corona was nicht geschah
- Die ästhetische Komponente der Viren im kulturhistorischen Kontext
- Corona-Pralinen - Corona mit Sternenkranz, die volle Wahrheit
- Zukunft «laufend dieser Stillstand»
- reden wir von was anderem 

 mit Livemusik Luz en la Melodia 

 Eintritt 7€ Kinder bis 25 Jahre frei

v franz.hintermann@icloud.com

 

Am Samstag,
25.Juni 2022 um 19:30 Uhr

GEFLÜSTER AUS ECUADOR
BILDERREICHE REISEGESCHICHTEN

MIT LIVEMUSIK Erleben Sie ein Ecuador, wie es in keinem Reiseführer steht: in Geschichten, Bildern und persönlichen Eindrücken aus Gesprächen mit den Menschen vor Ort. Lassen Sie sich von fernem Geflüster und einer Prise Abenteuer in eine andere Welt zaubern.
mit Livemusik LevelUp, ehemalige Schüler der Schülerband Realschule Hauzenberg
Weitere Infos unter: ingridkoelbl@yahoo.com
Eintritt 8€

Treffpunkt Kunstraum,
Eintritt € Sich anzumelden wäre nett,

08581 910770 franz.hintermann@icloud.com

 

Palmsonntag
10.4.2022, 14:30 Uhr

Literarische Osterwanderung

Nach den Corona bedingten Ausfällen in den vergangenen zwei Jahren bietet das Kunstraum-Team in diesem Jahr erneut eine „Literarische Osterwanderung“ an. Am Palmsonntag, 10. April 2022, treffen sich alle Interessierten um 14.30 Uhr am Kunstraum in der Jahnstraße in Waldkirchen. Von dort aus geht es, vorbei an der Erlöserkirche, dem Hauskreuz der Familie Hendrikowsky, zur Mutter Gottes-Statue am Friedhof. Karoli-Kapelle, Zwieselholz-Kapelle, Lourdes- und Nepomuk-Kapelle sind weitere Stationen. An allen Stationen werden vorösterliche und österliche Texte gelesen, von nachdenklich bis heiter. Wer einen eigenen Text lesen möchte ist dazu herzlich eingeladen. Beschlossen wird der literarische Spaziergang wiederum am Kunstraum, wo auf jede/n Teilnehmer*in eine kleine Überraschung wartet. Deshalb ist auch eine Anmeldung erwünscht [08581/920585 oder claus.kappl@gmx.de]. Aber auch Kurzentschlossene können jederzeit an dem literarischen Spaziergang teilnehmen.

Treffpunkt Kunstraum,
Eintritt € Sich anzumelden wäre nett,
Coronaregeln wie üblich. 

08581 910770 franz.hintermann@icloud.com

 

abgesagt wg. Themaverfehlung
der Termin 11.11.2021 ist zu früh, oder zu spät

Nach der Seuche

- Dann kam Corona
   was nicht geschah
- «Die ästhetische Komponente der Viren im kulturhistorischen Kontext»
- Corona-Pralinen
- Corona mit Sternenkranz,
   die volle Wahrheit
- Zukunft «laufend
   dieser Stillstand»
- Arbeiterlieder

Eintritt 7€ Sich anzumelden wäre nett,
Coronaregeln wie üblich. 

08581 910770 franz.hintermann@icloud.com

 

13.3.2021

Künstler gesucht

Welcher Künstler wird hier dargestellt?

Jede Woche ein neues Bild -> hier  

 

Am Sonntag, 2. Februar 2021 um 18:30 Uhr

Glühende Köpfe

Corona-Krisentreffen

 

Am Sonntag, 2. Februar 2020 um 18:30 Uhr Hans Balda

Renate Balda Hans Balda

Künstlergespräch, sound
Alle Akzente, die sich während des künstlerischen Prozesses der Form- oder Farbgebung ereignen, ergeben sich aus den "laws of necessity" (Yanagi Soetsu) von Hand und Material. So wird die Anwesenheit des Menschen sichtbar und gleichzeitig auf das Notwendigste beschränkt. In einer täglichen Praxis des experimentellen Komponierens, die einen literarisch – philosophischen Prozess als Vorlauf hat, ist diese Verdichtung und Konzentration auf klangliche Strukturen entstanden. Eintritt 4€

 


Kunstraum

INSTITUT FÜR KUNST & MUSIK
www.kunstraumschmiedgasse.de
Kontakt u. V.i.S.d.P.: Franz Hintermann, Hauzenbergerstr. 36, 94065 Waldkirchen, 08581 910 770, Claus Kappl, Andreas Pietzsch, T. Scharrenbroich, Eva Kössl

Kunstraum

Konto: Spk Waldkirchen; SWIFT-BIC: BYLADEM1FRG IBAN: DE36 7405 1230 0060 1601 40

Galerie zum Unruhigen Hydranten

Text

NEU